Beauty Merkliste › 0
  • Radfahren am Mondsee
07. Mai 2018

Radfahren im Salzkammergut am Mondsee

von Sabine Sperr-Lehrl

Radfahren ist nicht nur gesund, es macht auch jede Menge Spaß. Vor allem dann, wenn die Tour durch eine landschaftlich besonders reizvolle Gegend führt und es unterwegs viel zu sehen (und zu erleben) gibt. Im Salzkammergut könnten die Voraussetzungen für schöne Radtouren wohl kaum besser sein. Hohe Berge und glitzernde Seen, sattgrüne Wiesen und märchenhafte Wälder: Wenn Sie das Salzkammergut mit dem Mountainbike erobern, tauchen Sie auch gleichzeitig in ein traumhaftes Naturparadies ein, das Sie verzaubern wird. Ein besonderes Highlight für jede Radtour ist der Mondsee. Er bildet darum auch den Mittelpunkt für die folgenden Tourenvorschläge. Lassen Sie sich von unseren erprobten Ideen inspirieren!

Vom Mondsee hinauf zur idyllischen Eisenaueralm

Die wunderschöne Eisenaueralm erstreckt sich an den nordöstlichen Abhängen des Schafbergs auf einer Höhe von 1000 bis 1100 Metern. Das malerische Fleckchen Erde begeistert mit einer herrlichen Aussicht und einer wunderbar entspannten Atmosphäre. Gelegentlich treffen Sie auf andere Radfahrer oder Wanderer, ansonsten herrscht hier oben eine fast schon himmlische Ruhe.


Die Tour beginnt gleich in Mondsee. Sie radeln zunächst immer am Ufer entlang und genießen die einmalige Aussicht auf den See. Vor dem Scharflingerpass zweigt dann ein Forstweg nach links ab. Nun geht es in großen Serpentinen immer weiter nach oben, folgen Sie dabei stets den Wegweisern zur Eisenaueralm. Oben angekommen haben Sie sich eine Pause verdient. Suchen Sie sich ein schattiges Plätzchen oder kehren Sie in die urige Buchberghütte ein, die schon leckere Hüttenschmankerl und Getränke für Sie bereithält. Für die Rückfahrt wählen Sie die gleiche Route.
Die Mountainbiketour zur Eisenaueralm wurde mit dem Schwierigkeitsgrad „Mittel“ eingestuft und führt anfangs über Asphalt, später dann überwiegend über Schotter.

Vom Mondseeberg zur Hochalm

Traumtour auch bei höheren Temperaturen
Die folgende Tour ist bestens ausgeschildert und beginnt offiziell auf dem Mondseeberg. Startpunkt ist der „Aussichtspunkt 2“. Zuvor genießen Sie jedoch eine Weile das entspannte Radfahren am Mondsee, denn Ihr Ausgangspunkt liegt ja im Tal. Im Ortszentrum von Mondsee überqueren Sie den schönen Marktplatz und folgen der Herzog-Odilo-Straße bis zur Abzweigung “Mondseeberg”. Hier beginnt Ihre Bergetappe. Aber keine Sorge, sehr steil wird es nicht! Erst im Ortsteil “Lackenberg”, vor einem großen Bauernhof, führt eine etwas steilere Haarnadelkurve hinauf und Sie müssen etwas kräftiger in die Pedale treten. Anschließend radeln Sie durch einen Nadelwald, in dem selbst im Hochsommer angenehme und gut erträgliche Temperaturen herrschen. Wenig später erreichen Sie bereits die Hochalm. Auch diese Strecke führt Sie vorwiegend über Asphalt und Schotter. Sie ist dank der waldreichen Streckenführung auch an heißeren Tagen ein wunderschönes Erlebnis.

Die große Schafbergrunde ab Mondsee

Ein Tipp gleich vorweg: Haben Sie diese abwechslungsreiche Radtour für die Sommermonate geplant, packen Sie unbedingt die Badesachen ein, denn unterwegs ergibt sich so manche Möglichkeit für einen erfrischenden Sprung ins kühle Nass! Die Strecke führt Sie vom Mondsee über die schon beschriebene Eisenaueralm, den Schwarzensee und den Wolfgangsee, bevor Sie dann die Rückfahrt über St. Gilgen antreten. Planen Sie für die rund 46 Kilometer ausreichend Zeit ein, denn die Strecke ist einfach wunderschön!

 

Starten Sie am besten am Westufer des Mondsees und genießen Sie den herrlichen Seeufer-Radweg, bevor es dann rund sechs Kilometer bergauf geht. Trainierte Radfahrer schaffen die 500 Höhenmeter in etwa einer Stunde, Sie können sich aber natürlich auch mehr Zeit lassen und unterwegs an den vielen traumhaften Aussichtspunkten haltmachen. Nach Ihrer Ankunft auf der Alm können Sie in der gemütlichen Buchberghütte einkehren und rasten. Anschließend folgt die landschaftlich sehr schöne Abfahrt zum Schwarzensee. Fahren Sie am besten links am See entlang, denn auf der rechten Seite werden Sie bei schönem Wetter zahlreichen Fußgängern begegnen. Auf einer gut ausgeschilderten Strecke geht es weiter bis nach Strobl, von wo aus Sie mit dem Linienschiff bis nach St. Gilgen fahren können. Selbstverständlich befördern die Schiffe auch Fahrräder! Alternativ fahren Sie mit dem Rad am Südufer des Wolfgangsees entlang und dann über St. Gilgen und die Scharflinger Höhe zurück nach Mondsee.

 

Bild Banner: © STMG/Stadler